05.11.01 17:24 Uhr
 88
 

Taliban werfen USA Verleugnung vor - Es wurden Soldaten getötet

Wie schon des öfteren bei SN zu lesen war, sollen viele US - Soldaten getötet worden sein. Das melden die Taliban. Die Taliban korrigierten die Zahl der getöteten Soldaten auf 95.

Außerdem teilen sie ihr Mitgefühl den Angehörigen der getöteten Soldaten mit und bedauern, dass sie die Leichen nicht an Amerika ausliefern könnten. Außerdem werfen sie den Amerikanern vor, dass sie Verluste Verleugnen.

Die Taliban meldeten schon letzte Woche, dass sie zwei Helikopter abgeschossen hätten.
Das Pentagon sagt, dass ein Unwetter die Helikopter zum Absturz gebracht habe. Alle Soldaten wurden aber gerettet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Giovanne-Elber
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Soldat, Taliban
Quelle: www.afp.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erika Steinbach vergleicht Bundestagspräsident mit Nazi-Größe Hermann Göring
US-Präsident Donald Trump behauptet: "Ich mache keine Fehler"
Umringt von Bergarbeitern: Donald Trump unterzeichnet Dekret zu Klimaschutzabbau



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deshalb gibt es in der Metro von Mexiko Stadt derzeit einen "Penis-Sitz"
Paris: Randale nach Erschießung eines Chinesen durch Polizei
USA: Kinos führen aus Protest gegen Donald Trump wieder "1984" auf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?