05.11.01 13:14 Uhr
 10
 

Siemens: Auftrag von Netzbetreiber aus Sachsen

Der Münchner Siemenskonzern hat von der HL komm Telekommunikations GmbH mit Sitz in Leipzig einen Auftrag bezüglich der Lieferung ihrer Voice-over-DSL (VoDSL)-Lösung Attane Xpresslink bekommen.

Mit der Siemens-Technik wende sich der größte regionale Netzbetreiber in der Region Leipzig/Halle vor allem an mittelständische Geschäftskunden. Diesen kann er kostengünstige Komplettangebote mit bis zu fünf Diensten unterbreiten, die gleichzeitig über einen Anschluss übertragen werden, so der Siemenskonzern in seiner Mitteilung weiter.

Der zwischen HL komm und Siemens Information and Communication (ICN) abgeschlossene Rahmenvertrag sieht im ersten Schritt die Lieferung und Wartung der VoDSL-Lösung an neun Standorten in Leipzig vor. Erste Kundenanschaltungen sind ab Januar 2002 geplant. Weitere Installationen im Lizenzgebiet sollen folgen. Mit der Attane-Xpresslink-Lösung können kostengünstig gleichzeitig bis zu fünf Dienste über eine Doppelader übertragen werden. Zusätzlich zu vier Sprachübertragungen in ISDN-Qualität ist dabei auch eine breitbandige Datenübertragung mit bis zu zwei Megabit/s Übertragungsrate möglich. Dies ermöglicht den schnellen Internet-Zugriff, darüber hinaus aber auch die schnelle Vernetzung von Filialen sowie Videoconferencing.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Sachsen, Siemens, Auftrag, Netzbetreiber
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Einfuhrzölle auf Waschmaschinen und Solaranlagen
Kopftuch-Model tritt wegen antiisraelischer Tweets von L´Oreal Kampagne zurück
Streamingdienst Netflix verdreifacht Gewinne fast



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seniorenrat-Chef vom HSV will Mitglieder der AfD rauswerfen
Zusammenstoß zwischen Kleinflugzeug und Hubschrauber - Vier Tote
Sportgericht: FC Bayern München zu 52.000 Euro Strafe verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?