05.11.01 11:25 Uhr
 59
 

Spitzenmanager verdienten noch nie so viel Geld wie im Jahr 2000

Laut Aussage des 'Handelsblatt' haben Spitzenmanager deutscher Unternehmen im Jahr 2000 am meisten verdient.
Das Handelsblatt belegt ihre Aussage durch eine Studie der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Arthur Andersen.

Laut dieser Studie haben die Manager der Deutschen Bank im Schnitt 11,08 Millionen Euro (knapp 22 Millionen DM) verdient, bei Infineon waren es 7,27 Millionen Euro und bei Daimler-Chrysler 6,35 Millionen Euro.

Der Wirtschaftsrechtler Michael Adams spricht darum von einem üblen Raubzug an den Aktionären und das die Manager nicht so viel Geld wert sind wie sie verdienen.


WebReporter: Lufterer1
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Jahr, Geld, Spitze
Quelle: www.bizzcontact.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paypal: Bundesgerichtshof stärkt Rechte der Verkäufer
Bio-Hersteller Alnatura muss Kartoffelchips wegen Holzsplitter zurückrufen
Massiver Stellenabbau: SPD-Chef Martin Schulz bezeichnet Siemens als "asozial"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vergewaltigung: Brasiliens Fußballstar Robinho zu neun Jahren Haft verurteilt
Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer
Nordrhein-Westfalen: Finderin gibt 7.000 Euro zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?