05.11.01 10:51 Uhr
 32
 

Mann vermisst: Er stürzte in die Elbe und ist seitdem nicht auffindbar

Laut Polizei ist der 49jährige Mann, der gestern in Hamburg in die Elbe stürzte, immer noch nicht gefunden worden. Bei der betroffenen Person handelt es sich um einen Geschäftsführer einer Taucherfirma.

Der Unfall soll während den Arbeiten an einem Boot passiert sein. Die Polizei setzte sowohl Helicopter als auch Taucher ein um den Mann aufzufinden. Der Erfolg blieb jedoch aus.

Man geht davon aus, dass der Mann schnell abgetrieben ist und aufgrund dessen nicht zu finden war.


WebReporter: MarthaFocker
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Elbe
Quelle: www.mopo.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei
Bangladesch hat fast eine Million Rohingya-Flüchtlinge aus Myanmar aufgenommen
Braunschweig: Bei spektakulärer Flucht verfolgen 21 Polizeiautos 18-Jährigen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei
Achtung: Dreiste Abschlepp-Abzocke
Fußball: Superstar Neymar erhält erste Rote Karte bei Paris Saint-Germain


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?