05.11.01 08:37 Uhr
 101
 

Wegen 3,29 Mark - Bratwurst löst Amokfahrt aus

Eine Bratwurst hat einen Kasachen in Pocking (Niederbayern) in Panik versetzt: Er hatte sie in einem Supermarkt eingesteckt und war vom Ladendetektiv erwischt worden. Seine Amokfahrt endete mit lebensgefährlichen Verletzungen.

Der 37-jährige verlor offensichtlich nach der Beschuldigung durch den Detektiv die Nerven. Bevor man ihn zur Polizei bringen könne, würde er sich lieber das Leben nehmen. Daraufhin flüchtete er mit seinem Passat.

Schon auf dem Parkplatz demolierte er zahlreiche andere Wagen, die Flucht vor dem Diebstahl der 3,29 DM-teuren Ware endete an einem Baum auf der B12. Laut Polizeiangaben war der Kasache dort mit voller Geschwindigkeit darauf geprallt.


WebReporter: Bibliothomas
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bratwurst
Quelle: www.pnp.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einbrecher stehlen bei Berliner Polizei Orden und Anstecker
USA: Vater erschreckt Tochter mit Clownsmaske und Nachbar schießt auf ihn
Versuchter Angriff auf Kanzlerin: Staatsschutz-Ermittlungen gegen 63-Jährige



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?