05.11.01 04:35 Uhr
 13
 

Zehn Tote im nigerianischen Religionskrieg

Während des Wochenendes kam es im Norden Nigerias zu schweren Ausschreitungen, bei denen es zehn Tote zu beklagen gab.

Hunderte flüchteten vor den Kämpfen, die im Bezirk Kaduna State am Freitag zwischen Moslems und Christen nach Bekanntgabe der Einführung eines neuen Gesetzbuches für die Provinz ausbrachen.

Nach Einführung des islamischen Rechts über die mehrheitlich christliche Provinz war es im Februar 2000 zu schweren Unruhen gekommen, in deren Verlauf es bis zu 3000 Tote gegeben hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: shadowbox587
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Religion
Quelle: timesofindia.indiatimes.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?