04.11.01 23:08 Uhr
 17
 

Berlusconi-Regierung will weiterhin die Museen privatisieren

Auch aus dem Ausland kam kräftige Kritik an den Plänen der italienischen Regierung, die die Museen des Landes privatisieren will. Man will diese Richtung trotzdem weiter verfolgen und damit die Kosten senken.

Es wird daran gedacht, die Museen an private Stiftungen zu übergeben, die dann auch die Personalkosten zu tragen hätten und Miete für die Räumlichkeiten zahlen müssten.



Die genauen Modalitäten sind noch nicht bekannt, man kann noch nicht einmal sagen, welche Museen überhaupt für eine Privatisierung in Frage kommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Regierung, Museum, Regie, Silvio Berlusconi, privat
Quelle: www.news.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Silvio Berlusconi muss Ex-Frau rückwirkend zwei Millionen Euro pro Monat zahlen
Silvio Berlusconi bezeichnet Emmanuel Macrons ältere Frau als "bella Mamma"
Spott über Silvio Berlusconi, der sich beim Füttern eines Lämmchens inszeniert



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Silvio Berlusconi muss Ex-Frau rückwirkend zwei Millionen Euro pro Monat zahlen
Silvio Berlusconi bezeichnet Emmanuel Macrons ältere Frau als "bella Mamma"
Spott über Silvio Berlusconi, der sich beim Füttern eines Lämmchens inszeniert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?