04.11.01 20:45 Uhr
 10
 

Gesundheitspass mit Skepsis betrachtet

Der Vorsitzende bzw. Präsident, Jörg-Dietrich Hoppe, der deutschen Bundesärztekammer hat sich eindeutig gegen die frühzeitige Benutzung des Gesundheitspasses ausgesprochen.

Hoppe möchte erst sicher gehen, dass ein Datenmissbrauch ausschließbar ist. Der Gesundheitspass sollte dennoch kommen, jedoch langsam, d.h. abschnittsweise, sowie freiwillig, d.h. der Patient muss zufrieden zustimmen.

Den geplanten Gesundheitspass will man sogar noch erweitern, damit zu jedem Zeitpunkt der betreffenden Person geholfen werden kann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: godmode
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Gesundheit, Skepsis
Quelle: www.medizin-forum.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indien: Mann spielt Gitarre während Hirn-OP
Schottland: Tampons werden an Frauen bald kostenlos verteilt
USA: Dank nicht aufgebenden Polizisten überlebt Mann 40 Minuten ohne Puls



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hagen: Wohnung wegen Kakerlakenbefall geräumt
Münchner Amoklauf: Am Jahrestag wird Opfern gedacht und Mahnmal übergeben
Chester Bennington: Neue Informationen über seinen Selbstmord


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?