04.11.01 19:37 Uhr
 78
 

Ein inhaftierter US-Bürger ist laut den Taliban tot

Der von den Taliban-Milizen verhaftete US Bürger ist an seiner Krankheit verstorben. Er war in der Nähe von Kandahar in einer Klinik gestorben, so der Taliban Botschafter Saif. Die Erkrankung soll er sich in Afghanistan zugezogen haben.

Der Mann war vor einigen Tagen in Afghanistan wegen dem Verdacht der Spionage verhaftet worden. Der Tote wurde inzwischen an das Rote Kreuz übergeben.


WebReporter: !Sonnyboy
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Tod, Haft, Bürger, Taliban
Quelle: www.afp.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

56,4 Prozent der SPD für Koalitionsverhandlungen mit der Union
Juso-Chef Kühnert wirbt für "NoGroKo"
Schweden führt Behörde für die Gleichstellung von Frauen ein



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irak: Deutsche IS-Anhängerin zu Tode verurteilt
56,4 Prozent der SPD für Koalitionsverhandlungen mit der Union
Schwacher Quotenstart fürs Dschungelcamp 2018


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?