04.11.01 18:45 Uhr
 17
 

Berliner Jazzfest besuchten 10.000 Menschen

Beim diesjährigen Jazzfest in Berlin, das am Sonntag jetzt endete, kamen innerhalb von fünf Tagen 10.000 Besucher. Die Veranstaltungen drehten sich vor allem um die Musikszene aus Skandinavien. Doch es gab auch Folk und Tango zu sehen.

In der Vergangenheit hatte der Bandleader Albert Mangelsdorff das Festival organisiert, diesmal war er jedoch nur noch Ehrengast, der neue Leiter war Nils Landgren aus Schweden. Auch dieser hat eine Band und spielt selber die Posaune.

Besondere Highlights waren der US-Drummer Max Roach, der zusammen mit dem 'Beijing Trio' auftrat, und Marilyn Mazur, eine Perkussionistin.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Berlin, Mensch
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Generalsekretär von Muslim-Vereinigung: Terrorismus und Islam hängen zusammen
Kassel: AfD-Politiker nennt Skulptur eines nigerianischen Künstlers "entstellt"
Umstrittenes Erziehungsbuch mit "christlichen" Prügel-Tipps wieder auf dem Markt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Komiker Jerry Lewis gestorben
Spanien: Festgenommener deutscher Schriftsteller Akhanli kommt frei
"Breitbart" zeigt Bild von Lukas Podolski als Flüchtling


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?