04.11.01 18:33 Uhr
 217
 

Das gab's wirklich: Spionagekatze mit Antenne im Schwanz

Eine bislang unbekannte Idee, Gegner abzuhören wurde jetzt in USA bekannt. Der CIA hat im Kalten Krieg eine Katze zu Spionagezwecken 'umgebaut'. Sie sollte sich unter Parkbänken und auf Fenstersimsen herumtreiben und so an 'interessante' Orte kommen.

Dazu wurde die Katze aufgeschnitten und mit Abhörgeräten, Batterien und Antenne versehen. Danach wurde die Katze wieder zugenäht.

In fünf Jahren wurde für diese Spionageidee 30 Mio. DM ausgegeben, nur um die umgebaute 'Acoustic Kitty' 1966 beim ersten Einsatz zu verlieren - sie wurde von einem Taxi überfahren.


WebReporter: fishi
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Schwan, Spionage, Spion, Schwanz, Antenne
Quelle: www.heute.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Zombie" in Dauerschleife: Genervter Berliner Nachbar wird zu Internet-Hit
Köln: Bingo-Spiele in Seniorenzentren als illegales Glücksspiel gewertet
Skurril bearbeitete Familienfotos von Berufsfotografin erheitern Internet



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bamberg: Flüchtlinge wollen Forderungen durch Demo untermauern
Cottbus duldet gewalttätigen 14-Jährigen nicht mehr als Einwohner
L´Oréal wirbt mit Muslimin mit Kopfbedeckung für Haarpflege-Kampagne


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?