04.11.01 18:02 Uhr
 900
 

VW-Konzern will die strikte Trennung seiner Auto-Marken lockern

Bislang waren die verschiedenen Auto-Marken innerhalb des Volkswagen-Konzerns strikt getrennt. VW, Skoda, Audi, Bentley, Lamborghini und Seat gingen im Vertrieb, der Forschung und Entwicklung immer eigene Wege. Das soll sich in Zukunft ändern.

Demnach wird es dann nur noch zwei Hauptgruppen geben, eine 'klassische' und eine 'sportliche'. Zu den klassischen Marken zählt man VW, Skoda und Bentley, die sportlichen sind Audi, Seat und Lamborghini.

Dieser neue Aufbau des VW-Konzerns soll am 23. November vom Aufsichtsrat genehmigt werden und die Realisierung wäre dann die neue Aufgabe, die der zukünftige Chef Pischetsrieder zu erledigen hätte.


WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, VW, Marke, Trennung, Konzern
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Höhere Strafen für Handy am Steuer, Raser und Blockierer von Rettungsgassen
Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer
Kommune kommt mit Ladestationen nicht nach: Oslo ist mit E-Auto-Boom überfordert



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander
Nordkorea: Kim Jong Un soll minderjährige Sexsklavinnen haben, die ihn füttern
Rostock: 30 Menschen prügeln sich mit Ketten- und Baseballschlägern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?