04.11.01 18:02 Uhr
 900
 

VW-Konzern will die strikte Trennung seiner Auto-Marken lockern

Bislang waren die verschiedenen Auto-Marken innerhalb des Volkswagen-Konzerns strikt getrennt. VW, Skoda, Audi, Bentley, Lamborghini und Seat gingen im Vertrieb, der Forschung und Entwicklung immer eigene Wege. Das soll sich in Zukunft ändern.

Demnach wird es dann nur noch zwei Hauptgruppen geben, eine 'klassische' und eine 'sportliche'. Zu den klassischen Marken zählt man VW, Skoda und Bentley, die sportlichen sind Audi, Seat und Lamborghini.

Dieser neue Aufbau des VW-Konzerns soll am 23. November vom Aufsichtsrat genehmigt werden und die Realisierung wäre dann die neue Aufgabe, die der zukünftige Chef Pischetsrieder zu erledigen hätte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, VW, Marke, Trennung, Konzern
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ADFC-Umfrage: München ist keine beliebte Stadt bei Fahrradfahrern
Dachau: Tanken für 11,9 Cent pro Liter
EU-Kommission gibt formelle Zustimmung für Pkw-Maut



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Kirchentag: Erika Steinbach nennt Margot Käßmann "Linksfaschistin"
Manchester: Britische EU-Abgeordnete will Todesstrafe für Selbstmord-Attentäter
Berlin: Großscheich Ahmad al-Tayyeb distanziert sich von islamischen Terror


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?