04.11.01 17:20 Uhr
 26
 

Weniger Erkältungsanfälligkeit bei regelmäßiger Händereinigung

Hygiene wird meistens großgeschrieben, aber jetzt ist es erwiesen. Wenn man sich öfter die Hände wäscht, dann vermindert man die Gefahr einer Erkältung.

Im konkreten Fall verminderte sich die Erkältungsrate um 45%, wobei Marinesoldaten sich jeweils fünf mal täglich die Hände reinigen sollten.

Zwar sterben die Viren und bakteriellen Stoffe beim Waschen nicht ab, aber sie werden für einen gewissen Zeitraum 'deaktiviert' und beseitigt.


WebReporter: godmode
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Hand, Erkältung
Quelle: seite1.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geflüchtete sorgen für finanzielle Stabilität bei Krankenkassen
Institut warnt bei Grippe: Dreierimpfstoff wirkt nur bedingt
Großbritannien: Mann landet in Krankenhaus, weil er sich bei Niesen Nase zuhielt



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cottbus duldet gewalttätigen 14-Jährigen nicht mehr als Einwohner
L´Oréal wirbt mit Muslimin mit Kopfbedeckung für Haarpflege-Kampagne
Geheimdienstausschuss: Ex-Berater von Donald Trump verweigert seine Aussage


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?