04.11.01 15:16 Uhr
 16
 

Bundesbank warnt: Euro-Scheine nicht an der Haustür wechseln

Die Bundesbank warnt vor unseriösen Geldwechslern, die auf der Straße oder an Haustüren DM-Scheine in Euro wechseln wollen.
Bürger sollen nur bei 'seriösen Stellen' wechseln, um keine Fälschungen zu bekommen.

Zum Start des Euros sei sonst alles in Ordnung. Man habe genügend Scheine und Münzen in den Banken. Zudem folgt bald eine Broschüre mit den Sicherheitsmerkmalen der neuen Währung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Avantasia86
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, Bundesbank, Schein, Haustür
Quelle: banner-srv.fairad.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug
Freiburg: Fall der getöteten Studentin - Vermutlich Tatverdächtiger gefasst
Freising: Asylbewerber bedroht Personal und geht auf Polizisten los



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug
Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
"Pokémon Go" ist das beste Android-Spiel des Jahres


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?