04.11.01 13:14 Uhr
 3.660
 

Seit dem 11. September füllt sich US-"Geisterflughafen" in der Wüste

In der Mojave Wüste, die bei Kalifornien liegt, betreiben die USA einen riesigen Flughafen. Normalerweise ist dort nicht viel los. Genutzt wird dieser wie ein Parkplatz oder ein Schrottplatz für Flugzeuge. Doch seit dem 11. September füllt er sich.

Die Airlines stellen dort ihre Flugzeuge wegen der schlechten Marktlage ab. Gut 200 Maschinen aller Airlines stehen nun, abgedeckt und geschützt auf dem 'Geisterflughafen'. Mojave war vor dem Anschlag ein ruhiges Nest.

Die Einwohner Mojaves sehen das ganze mit Unbehagen. Denn sie meinen, solche Jets, flugfähig und gut ausgestattet könnte Diebe, sogar Terroristen locken. Bis jetzt wurde nur ein Drahtzaun als Sicherheit um den Flugplatz errichtet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hollownet
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, September, Geist, Wüste, 11. September
Quelle: www.orf.at


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?