04.11.01 11:45 Uhr
 146
 

Hyperschall Test erneut fehlgeschlagen

In den letzten Monaten war immer wieder die Rede vom Reisen mit Hyperschall (bei Mach4).
Die Nasa machte Experimente, scheiterte jedoch und ihr Flugzeug explodierte.
Nun wagte sich ein Forscherteam aus Australien an die schwierige Aufgabe.

Das neue Flugzeug soll eine Geschwindigkeit von Mach 7.6 also ca. 8000 km/h erreichen.
Dies würde bedeuten, dass man innerhalb von zwei Stunden jeden Punkt auf unserer Erde erreichen kann.

Der Test des Raketenmotors schlug allerdings Fehl. Er zündete einfach nicht.

Der neue Motor entnimmt seinen Treibstoff aus einem Tank mit Wasserstoff und aus der Luft. Neueste Tests beschleunigten das Triebwerk immerhin auf Mach 7.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: shooshine
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Test
Quelle: www.freenet.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Elite-Uni Harvard denkt, dass sie den nächsten Albert Einstein gefunden hat
Dortmund: Studiengang "Flüchtlingshilfe" ins Leben gerufen
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Neues Gesetz sieht bezahlten Menstruationsurlaub für Frauen vor
Die Grünen sind gegen ein pauschales Verbot von Kinderehen
Arbeitsagentur zahlte auch Sprachkurse für Säuglinge


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?