03.11.01 13:40 Uhr
 66
 

Ladendieb sollte in den USA für 50 Jahre ins Gefängnis

In den Vereinigten Staaten sollte ein vorbestrafter Ladendieb für 50 Jahre ins Gefängnis, weil er beim Diebstahl von 9 Videokassetten ertappt worden war. Da dies seine dritte Tat war, konnte ihn der Richter zu lebenslanger Haft verurteilen.

Nun wurde dieses Urteil aber als nichtig und „unverhältnismäßig“ erklärt. Durch dieses Urteil könnte eine Welle von neuen Gerichtsverfahren ausgelöst worden sein.

In US-Gefängnissen sitzen noch Tausende Häftlinge, die wegen des „Three Strikes“-Gesetzes sehr hart bestraft wurden.


WebReporter: vette
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Gefängnis, Laden, Ladendieb
Quelle: www2.e110.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bonn/Troisdorf: Mann veruntreut 300.000 Euro für Bordellbesuche und Luxusleben
Berlin: Schon wieder Tier in Streichelzoo geschlachtet - Täter erwischt
Montenegro: Selbstmordanschlag auf US-Botschaft in Podgorica



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?