03.11.01 13:22 Uhr
 199
 

Merkel sagt "Bestrafung der SPD" voraus

Angela Merkel prophezeite vor den Delegierten des CDU Landesparteitages in Mecklenburg-Vorpommern eine 'Bestrafung der SPD' durch den Wähler bei den nächsten Wahlen.

Die SPD habe unzählige Male Wahlversprechen nicht eingelöst und sowohl die rot-grüne Bundesregierung als auch das rot-rote Bündnis in Mecklenburg-Vorpommern habe zu einer wirtschaftlichen Katastrophe geführt.

Weiterhin zeigten sich auch beim Aufbau Ost, der Chefsache des Kanzlers, keine Erfolge.
Zudem warf Merkel der Regierung vor, vor dem Terrorismus zu kapitulieren, da mit den Grünen eine Partei daran beteiligt sei, die die Militärschläge ablehne.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hollik
Rubrik:   Politik
Schlagworte: SPD, Bestrafung
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kolumne: Trauen sich die Grünen in Berlin nicht, eine besetzte Schule zu räumen?
Bundestagswahl: Wohnort, Beruf und Gehalt prägen Entscheidung der Wähler
Vor Bundestagswahl: SPD-Chef Schulz warnt vor neuer Flüchtlingskrise



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tour de France: Brite Christopher Froome gewinnt zum vierten Mal die Rundfahrt
Hamburg: Massenschlägerei im Flüchtlingsheim - Polizist gibt Warnschuss ab
Bundeskriminalamt (BKA): Terrorgefahr durch "Reichsbürger"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?