03.11.01 07:19 Uhr
 1.430
 

Taliban: Durch Bombenangriffe lebend begraben

Ein 23-jähriger-Taliban Anhänger namens Osman Rakhim berichtete gestern davon, wie er die Bombenangriffe überlebte, obwohl er lebend begraben wurde.

Durch die US-Bombenangriffe war ein Erdrutsch verursacht worden und Tonnen an Erde und Felsbrocken flogen durch die Luft. Dadurch wurden rund 300 Menschen lebendig begraben. Nur wenige konnten sich selbst wieder befreien.

Nach den Angriffen konnte er sich völlig benommen und verwirrt zu den Dörfern der Nordallianz schleppen und sich diesen übergeben. Dort wird er jetzt über die Taktiken und Pläne der Taliban verhört.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Larf
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Bombe, Taliban
Quelle: www.thesun.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Trump sagt Teilnahme am Dinner mit Korrespondenten im Weißen Haus ab
Der BND hört Auslandsjournalisten ab und bricht damit die Verfassung, so die ROG
Statistisches Bundesamt rechnet weiter mit hoher Zuwanderung nach Deutschland



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flughafen München: Per Haftbefehl gesuchter Kinderschänder wurde geschnappt
USA: Trump sagt Teilnahme am Dinner mit Korrespondenten im Weißen Haus ab
Blackberry ist nicht tot: Neues Smartphone vorgestellt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?