02.11.01 22:32 Uhr
 88
 

Milzbrand in Athen gefunden?

Das US-Außenministerium erklärte, dass in Athen, in einem Postsack, welcher der US-Botschaft gehört, verdächtige Sporen gefunden wurden.

Nun will man durch Test feststellen lassen, ob bereits die dritte US-Botschaft von Milzbranderregern befallen sei.

Anthrax Spuren wurden bereits vorher in der Botschaft von Vilnius in Litauen und in Lima/Peru gesichert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: VW-Arsch
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Athen
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Beautybullying, die Antwort auf Bodyshaming?
Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer
Gin Tonic soll vor Mückenstichen schützen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Beautybullying, die Antwort auf Bodyshaming?
Autobahn 7: Verdächtiger Gegenstand auf der Fahrbahn sorgte für Vollsperrung
100-jähriger Mafiakiller nach 50 Jahren Haft entlassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?