02.11.01 17:46 Uhr
 252
 

DRAM-Chips - Preise donnern unter die Ein-Dollar-Marke

Im freien Fall befinden sich die 128-Megabit-DRAM-Chip Preise und donnern unter einen Dollar. Die Halbleiterindustrie befindet sich in einem argen Tief. An der Preissituation wird sich voraussichtlich bis Mitte 2002 nichts ändern.

Die Forderung nach Strafzöllen auf die Dumpingpreis-Produkte aus Südkorea wird vermutlich auch keine Abhilfe schaffen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: grafikwelt
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Dollar, Preis, Marke, Chips
Quelle: www1.computerwoche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Microsoft beschließt Ende für Grafiksoftware "Paint"
Smarter Lautsprecher Google Home auch bald in Deutschland verfügbar
Nintendo kriegt viel Kritik für seinen neuen Online-Dienst der Switch



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Balearen: Mietwagen-Limitierung soll Touristenboom einschränken
Microsoft beschließt Ende für Grafiksoftware "Paint"
Niedersachsen: Türkische Gemeinde für Vollverschleierungsverbot an Schulen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?