02.11.01 17:45 Uhr
 47
 

Milzbrand in Thüringen? Neue Informationen

Der auf Milzbrand positiv getestete Brief aus Rudolstadt (SN berichtete) ist aus Deutschland abgeschickt worden(deutsche Briefmarke). Als Absender war ein arabischer Name vermerkt mit Herkunft Pakistan.

Der Brief war am 25.10.2001 beim Rudolstätter Arbeitsamt eingegangen. Drei Menschen sind mit dem Brief in Berührung gekommen, sieben weitere hatten Kontakt. Bei diesen Personen sind bisher keine Anzeichen von Milzbrand erkannt worden.

Die endgültige Bestätigung ob es sich bei dem Brief wirklich um Anthrax handelt steht jedoch noch aus.


WebReporter: Agent X
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Thüringen, Info
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

IS-Poster mit blutigem Messer zeigt Wien als nächstes Terrorziel
Düsseldorf: Mann masturbiert bis zum Orgasmus in S-Bahn
USA: Abgeordneter begeht nach Missbrauchsvorwürfen Selbstmord



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Abnormalitäten" in Gehirn: Robbie Williams war sieben Tage auf Intensivstation
IS-Poster mit blutigem Messer zeigt Wien als nächstes Terrorziel
Düsseldorf: Mann masturbiert bis zum Orgasmus in S-Bahn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?