02.11.01 13:53 Uhr
 214
 

Bagatell-Unfall: Polizei kommt immer seltener: Beweise selber sammeln

Laut der Zeitschrift 'AutoStraßenverkehr' muss man bei Bagatell-Unfällen immer öfter die Beweise selber sammeln und protokollieren. So komme die Polizei nur noch in seltenen Fällen, und selbst dann sei die Beweisaufnahme eingeschränkt.

Aus diesem Grund empfiehlt die Zeitschrift bei solchen Unfällen gleich einen privaten Experten für die Beweisaufnahme zu rufen. Diese Kosten, 200 Mark (und mehr), können sich aber im Streitfall lohnen!

Fotoapparat, ein Zentimetermaß und Kreide sollte man sowieso immer im Auto haben, um Beweise zu sammeln.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: till83
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Polizei, Unfall, Beweis
Quelle: www.auto.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bonn: Problem mit Rettungsweg in Sankt Augustin
Autobahn 7: Verdächtiger Gegenstand auf der Fahrbahn sorgte für Vollsperrung
Rendsburg: Auf der Flucht - Schaf sorgt für Sperrung des Kanaltunnels



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich
Urteil: Abgelehnte Lehrerin mit Kopftuch erhält Entschädigungszahlung
Schweiz: Arbeitnehmer aus Basel schwimmen im Rhein zur Arbeit


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?