02.11.01 13:53 Uhr
 214
 

Bagatell-Unfall: Polizei kommt immer seltener: Beweise selber sammeln

Laut der Zeitschrift 'AutoStraßenverkehr' muss man bei Bagatell-Unfällen immer öfter die Beweise selber sammeln und protokollieren. So komme die Polizei nur noch in seltenen Fällen, und selbst dann sei die Beweisaufnahme eingeschränkt.

Aus diesem Grund empfiehlt die Zeitschrift bei solchen Unfällen gleich einen privaten Experten für die Beweisaufnahme zu rufen. Diese Kosten, 200 Mark (und mehr), können sich aber im Streitfall lohnen!

Fotoapparat, ein Zentimetermaß und Kreide sollte man sowieso immer im Auto haben, um Beweise zu sammeln.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: till83
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Polizei, Unfall, Beweis
Quelle: www.auto.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schuldspruch "Mord" bei illegalem Autorennen mit Todesopfer
Dubai: Mit der Taxidrohne ins Büro
Umstrittene Pkw-Maut: Einnahmen laut Regierungsberater falsch berechnet



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche "Fachkraft" vergewaltigt und erschlägt Kind
So machen Neonazis Kohle
Wilde: 19 Tage altes Baby von deutscher "Fachkraft" zu Tode gef_ickt!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?