02.11.01 14:12 Uhr
 1.911
 

Über 400 Jahre nach der Hinrichtung: 5 Hexen für unschuldig erklärt

An Halloween wurde in Massachusetts ein Gesetz rechtskräftig, das fünf hingerichtete 'Hexen' im 17. Jahrhundert als unschuldig rehabilitiert. Die Nachfahren waren für die Zurücknahme des Urteils der Prozesse von Salem verantwortlich.

Im Jahr 1692 wurden 200 Menschen beschuldigt zu hexen und wurden verhaftet. 20 von ihnen wurden umgebracht. Nach einer Resolution von 1957 ist dieser Beschluß die zweite Rehabilitation von angeblichen Hexen.

In Salem gibt es noch mehrere Museen, die Details zu Hexenprozessen zeigen.


WebReporter: magicstehle
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Hinrichtung
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Wer wählte die AfD
Jürgen Trittin spricht von Kalkül: Christian Lindner wollte Kanzlerin "stürzen"
Berlin: Alexander Gauland im Bundestag bei Rede ausgebuht



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?
Studie: Wer wählte die AfD
Lebemann und Filmproduzent Felix Vossen (43) zockt 40 Millionen ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?