02.11.01 11:26 Uhr
 255
 

MSN-Browser-Blockade: Vater des Internets klagt Microsoft an

Wie schon bei ShortNews berichtet, hatte MSN diese Woche alle Browser der Marken Opera und Netscape ausgesperrt. Nun meldet sich der Vater des Internets Tim Berners-Lee zu Wort und beklagt sich über die Strategie von MSN.

Dazu sagte er: 'Wenn ich eine Website sehe, die angibt, nur mit einer bestimmten Hardware oder Software lesbar zu sein, zucke ich zusammen.' So teilte er es News.com in einem Interview mit.

Tim Berners-Lee äußerte sich auch dazu, damit dies ein eindeutiger Beweis dafür sei, dass Microsoft eine Vorherrschaft auf der ganzen Softwareebene anstrebt.


WebReporter: kleinenase
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Internet, Microsoft, Vater, Browser, Blockade, MSN
Quelle: www.entwickler.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kopftuch-Model tritt wegen antiisraelischer Tweets von L´Oreal Kampagne zurück
Streamingdienst Netflix verdreifacht Gewinne fast
Medienmogul Rupert Murdoch will Facebook für Newsinhalte bezahlen lassen



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Titanic: Sebastian Kurz "Baby-Hitler" genannt
Belgien: Diakon gesteht, bis zu 20 Menschen umgebracht zu haben
Wesel: Polizei liefert sich Verfolgungsjagd mit Rollstuhlfahrer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?