02.11.01 08:21 Uhr
 2.352
 

Milzbrand-Expertin lüftet angeblich das Geheimnis: Erreger stammen aus US-Labors

Nach wissenschaftlichen Untersuchungen durch die französische Forscherin Michele Mock ist jetzt klar woher die Milbrand-Sporen stammen. Nach Auskunft der Milzbrand-Expertin handelt es sich um Kulturen aus US-Laboratorien.

Die Forscherin identifizierte den sogenannten 'Ames'-Stamm, der nach der Stadt in Iowa benannt ist, wo er in den 50er Jahren erstmals isoliert wurde. Als Behandlungsmöglichkeit gegen eine Infizierung wurden Antibiotika genannt.

Der 'Ames'-Milzbrand-Erreger gilt als besonders gefährlich. Aus welchem Labor er genau stammt, ist noch nicht klar. Über Jahre hinweg wurde er von dem US-Labor an Forschungseinrichtungen verkauft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: OlliHu
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Experte, Geheimnis, Erreger, Labor
Quelle: www.afp.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich
Birmingham: 101-Jähriger steht wegen Kindesmissbrauch vor Gericht
Köln: Anklage gegen syrischen Flüchtling wegen Terrorverdachts



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich
Bushido oder Kay One sind weder King noch Prince
Birmingham: 101-Jähriger steht wegen Kindesmissbrauch vor Gericht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?