02.11.01 06:26 Uhr
 100
 

AOL 6.0 darf trotz Verfügung weiter genutzt werden

Die AOL- Version 6.0 war von einem kalifornischen Gericht gestoppt worden, da diese einen MP3-Decoder enthält, dessen Nutzung der Hersteller Playmedia nicht gestattet hatte.

Ein Unternehmens-Sprecher von AOL wies jetzt darauf hin, das User, die die AOL-Software nutzen, auch weiterhin auf die Dienste von AOL zugreifen können.

Dies sei möglich, da lediglich die Verbreitung der Software verboten wurde. Inzwischen will AOL erreichen, das der Gerichtsbeschluss zurückgenommen wird.


WebReporter: cheatsarena
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Verfügung
Quelle: www.chip.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Digitaler Assistent: Sprachbefehl "100 Prozent" lässt Siri Notruf wählen
Android-Geräte verraten Google Standort, auch wenn Funktion abgeschaltet wurde
Massenmord in US-Kirche: Apple soll iPhone von Amokläufer entsperren



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Digitaler Assistent: Sprachbefehl "100 Prozent" lässt Siri Notruf wählen
Massiver Stellenabbau: SPD-Chef Martin Schulz bezeichnet Siemens als "asozial"
Wolfgang Schäuble verbietet Twitter in Bundestag: Abgeordnete ignorieren das


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?