02.11.01 00:41 Uhr
 21
 

Comic-Helden in Amerika: Feuerwehr statt Spiderman

Der amerikanische Verlag Marvel Comics veröffentlichte am Mittwoch den Comicband 'Heroes' in dem nicht fiktive Helden wie beispielsweise Spiderman die Leser ergreifen sollen.

Stattdessen erhielten die Zeichner um Joe Kubert und Carlos Pacheco den Auftrag, Feuerwehrleute und Polizeibeamte der Stadt New York bei Aufräumarbeiten der WTC-Trümmer in einem ruhmreicheren Licht darzustellen, als alle vorherigen Comic-Helden.

Von jedem verkauften Heft, das 3,50 Dollar kostet, gehen jeweils 3 Dollar an Fonds für die Zurückgebliebenen der Opfer des Terroranschlags. Die Titelseite präsentiert einen älteren Feuerwehrmann, der gerade eine Frau aus den Ruinen rettet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: timjonas
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Feuer, Amerika, Feuerwehr, Comic, Spider-Man
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Einige Showrunner verbieten Vergewaltigungsszenen in Serien
Facebook sperrt "Titanic"-Chefredakteur wegen Kritikbild zu "Bild"-Zeitung
Michelle Obama hat während der diesjährigen US-Wahl geschlafen



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?