01.11.01 21:58 Uhr
 63
 

Erster E-Mail-Server Nordkoreas geht online

Nun hat Nordkorea den ersten Schritt in die Zukunft getan. Der erste E-Mail Server Nordkoreas ist am 8. Oktober online gegangen. Die Abkürzung der Länder-Domain lautet 'KP'.

Das Pilotprojekt „Silibank“ ermöglicht theoretisch den Versand von E-Mails. Allerdings ist die Anmeldegebühr mit 100 US Dollar ziemlich hoch.

Dafür kann man 6 Monate umsonst E-Mail senden und empfangen, allerdings nur, wenn man unter den ersten 100 Kunden ist. Ausländern ist gestattet, nur eine einzige E-Mail in einer Stunde ins Ausland zu senden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: vette
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Nordkorea, E-Mail, Mail, Server
Quelle: futurezone.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Politiker fordern Verbot von "Fifa 17"-Game wegen Regenbogen-Trikots
Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren
Datenschutzbehörden testeten: Mängel bei Wearables mit Gesundheitsfunktionen



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?