01.11.01 21:50 Uhr
 34
 

Offiziell: US-Regierung und Microsoft beenden nun Rechtsstreit

US-Regierung und Microsoft haben sich im langdauernden Kartellrechtsstreit auf eine außergerichtliche Lösung geeinigt.

Nun soll es anderen Computerherstellern erleichtert werden, Microsoft-Fremde Software in ihre Produkte einzuarbeiten. Der Zugriff auf den Quellcode von Windows soll für andere Software-Firmen einfacher gemacht werden.

Kurz nach Bekanntwerden der Beendigung des Rechtsstreites kletterte die Aktie von Microsoft um 5,9 Prozent und kostet nun 61,58 Dollar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: vette
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: USA, Microsoft, Regierung, Recht, Regie, Rechtsstreit
Quelle: futurezone.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Twitter-Chef Jack Dorsey findet Donald Trumps Tweets "kompliziert"
Russland: Politiker fordern Verbot von "Fifa 17"-Game wegen Regenbogen-Trikots
Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tennis: Boris Becker würde auch als Frauen-Trainer arbeiten wollen
Donald Trump macht Guantanamo-Aufseher zu neuem Heimatschutzminister
Altkanzler Gerhard Schröder kritisiert Angela Merkel: Sorgt für Wählerverdruss


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?