01.11.01 20:30 Uhr
 56
 

Angst vor Milzbranderregern: Die Bundeswehr arbeitet an Gegenmitteln

Wie SN bereits berichtete, gibt es aus der ganzen Welt schockierende Nachrichten über die Hilflosigkeit gegenüber den Milzbranderregern. Ein Forschungsfeld, das bisher eher vernachlässigt wurde.

Lediglich die deutsche Bundeswehr arbeitet bereits seit Jahren intensiv an möglichen Gegenmitteln für Biokampfstoffe wie bspw. Milzbrand. Von 1994 bis 1999 ist der Etat für diese Forschung auf insgesamt 10 Millionen DM aufgestockt worden.

Mit Hochdruck wird am Bundeswehr-Institut in München an potentiellen Impfmöglichkeiten und Schnelltests gearbeitet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Gucky
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Angst, Bundeswehr
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Immer mehr junge Menschen leiden unter Kopfschmerzen
19-Jähriger berichtet: "Meine Helikoptereltern machten mich zum Therapiefall"
USA: Arzt meint, dass Donald Trumps bizarres Verhalten auf Syphilis hinweist



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer 7-Punkte-Plan von Martin Schulz
Deutsche erfinden Kindersex neu
Identitätsprüfung: BAMF soll in Handys von Asylbewerbern schauen dürfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?