01.11.01 19:30 Uhr
 127
 

USA: Mehrere Millionen Autofahrer von Ford finanziell entschädigt

Ein kalifornischer Richter hat einem von Ford vorgeschlagenen Vergleich zur Beendigung mehrerer Verfahren gegen den Konzern zugestimmt. In fünf amerikanischen Bundesstaaten sind Klagen wegen defekter Zündungssysteme gegen Ford erhoben worden.

Entschädigt werden sollen die Kunden für den Aufwand, der ihnen durch das notwendig gewordene Austauschen der Zündungssysteme entstanden ist. Offiziell spricht Ford dabei von einer verlängerten Garantiefrist.

Insgesamt betroffen waren 22 Millionen Automobile, die größtenteils in der Zeit von 1983 bis 1995 gefertigt worden sind. Die Ankläger schätzen die Kosten für Ford auf ca. 2,7
Milliarden US-Dollar, Ford weist das aber als Übertreibung zurück.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Whitechariot
Rubrik:   Auto
Schlagworte: USA, Million, Autofahrer, Ford
Quelle: www.auto.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ADAC: 2016 gab es eine Rekordzahl von Staus
Oslo: Private Dieselautos wegen Smog ab sofort verboten
Donald Trump will 35-Prozent-Strafzollsteuer für deutsche Autobauer



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple mit Kampfansage an Netflix - jetzt streamt Apple auch Serien
Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?