01.11.01 18:51 Uhr
 55
 

Milzbrand: Sind jetzt auch wir in Gefahr? - Erste Erreger in Europa

Die erste Milzbrand-Erkrankung in den USA kam vor rund vier Wochen an die Öffentlichkeit und nun wurden auch in Europa die ersten Erreger des tödlichen Stoffes entdeckt.

In Vilnius der Hauptstadt von Litauen wurde in einem Postsack der Botschaft USA erste Sporen gefunden, so eine Sprecherin des Gesundheitsamtes. Insgesamt wurden fünf Postsäcke überprüft und bisher wurden in einem Erreger gefunden.

100 Angestellten der US-Botschaft wurde bereits ein Besuch beim Arzt ans Herz gelegt, denn die Sporen waren in keinem Brief, sondern direkt im Sack.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MasterOfDeath
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Europa, Gefahr, Erreger
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hagen: Wohnung wegen Kakerlakenbefall geräumt
Münchner Amoklauf: Am Jahrestag wird Opfern gedacht und Mahnmal übergeben
Chester Bennington: Neue Informationen über seinen Selbstmord



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise
Hagen: Wohnung wegen Kakerlakenbefall geräumt
Münchner Amoklauf: Am Jahrestag wird Opfern gedacht und Mahnmal übergeben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?