01.11.01 18:47 Uhr
 51
 

Müller-Milch bekam Erpressungsschreiben per Mail - Täter gefasst

Die Molkerei-Kette Müller Milch hat von einem 52-jährigen Mann ein Erpresserschreiben bekommen. Seit Anfang Oktober hatte er eine Million DM gefordert und damit gedroht, die Produkte mit Schlafmitteln zu vergiften.

Nachdem der Konzern seinen Forderungen nicht nachkam, behauptete er, dass er schon Ware manipuliert habe.

In einem gezielten Polizeieinsatz konnte er jetzt in einem Nürnberger Hotel gestellt werden. Er war gerade dabei ein weiteres Schreiben zu verfassen. Als Grund für seine Tat gibt der Mann konkrete Geldnot an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Larf
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Täter, Mail, Erpressung, Müller-Milch
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
Genf: Toilette von Bankfiliale wegen Schnipseln von 500-Euro-Scheinen verstopft
Ludwigshafen: Mann schlägt aus Wut über Kücheneinbau diese kurz und klein



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben
DFB: Sperre für Augsburgs Kapitän nach beleidigender Geste


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?