01.11.01 16:24 Uhr
 37
 

Blühende Wüsten nach Käfermanier?

In der Wüste Namibias haben Zoologen der University of Oxford einen wahren Überlebenskünstler entdeckt. Denn der sogenannte Stenocara Käfer ermöglicht seine Existenz durch dornenartige Glieder an seinen Flügelenden, die dem Nebel Wasser entziehen.

Die sich im Morgengrauen an den Dornenspitzen des Wüstenkäfers entwickelnden Tropfen werden durch Einkerbungen im Körper direkt in die Mundöffnung geleitet. Wissenschaftler wollen nun nach Manier dieses Käfers die Wüstenbewässerung in Angriff nehmen.

So soll laut dem Fachmagazin 'Nature' bereits in einem Jahr ein zeltartiges Objekt Produktionsreife erlangen, das ein dauerhaftes Überleben für Wüstenbewohner ermöglicht.


WebReporter: timjonas
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wüste, Käfer
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Menschen, die gerne ausschlafen, sind intelligenter
Mexiko/Maya-Kultur: Weltweit längste Unterwasserhöhle entdeckt
Schlaustes Kind der Welt ist 13-jähriger Junge aus Ägypten



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Belgien: Diakon gesteht, bis zu 20 Menschen umgebracht zu haben
Wesel: Polizei liefert sich Verfolgungsjagd mit Rollstuhlfahrer
Kevin-Spacey-Skandal kostete Netflix Millionen Dollar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?