01.11.01 16:15 Uhr
 2.040
 

Händler missbrauchen Microsoft und Kunden im großen Stil

Microsoft hat jetzt einen Missbrauch von Händlern bei Microsoft Produkten aufgespürt. Dabei geht es um Office 2000 und Office XP. Durch sog. Technologie-Garantie-Erklärungen haben Händler versucht, billig an neue Software zu kommen.

Mit dieser Garantie konnte man als Kunde, falls man Office 2000 kurz vor dem Release von Office XP bestellt hatte, für eine geringe Gebühr auf Office XP umsteigen. Händler fälschten diese Garantie um an die Software zu kommen.

Danach verkauften die Händler die Software zum Orginalpreis weiter. Microsoft ist bestimmten Händlern auf der Spur, die Schäden von 3 bis 4 Mio. DM damit verursachten. Die Kunden wussten oftmals nichts davon, dass ihre Daten dafür missbraucht wurden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hollownet
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Microsoft, Kunde, Händler, Stil
Quelle: www.winfuture.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brigitte Zypries: "Technologische Plünderung" Europas muss verhindert werden
USA: Hedgefonds-Manager wegen Kritik an Donald Trump fristlos entlassen
PSA-Chef: Sanierungsfall Opel soll bei Übernahme deutsches Unternehmen bleiben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Entführer fordern Lösegeld für deutsche Archäologen
Russland: Hype um Trump weicht der Ernüchterung
Niederlande: Sturm - Bruchlandung einer Passagiermaschine in Amsterdam


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?