01.11.01 15:49 Uhr
 24
 

Ground Zero: Anwohner und Firmen wollen weg vom täglichen Massengrab

Hunderte Wohnungen stehen im Manhatten immer noch leer. Den Bewohnern steht das Wasser bis zum Hals, denn 'es hat uns viel Nerven und Geld gekostet' so eine Bewohnerin, die nun nach Midtown umzieht.

Alle, die nicht in ihre Wohnungen zurückgekehrt sind, veranstalten einen Mietstreik, denn die Verträge sollen vorzeitig und ohne Strafe aufgelöst werden können. Bei den Firmen sieht die Lage nicht viel anders aus.

Täglich wollen mehr Menschen umziehen, so ein New Yorker Anwalt. Die Forderungen sollen 50% Mietsenkung, sowie kostenlose unabhängige Lufttests geben: 'Diese Gegend wird auf Jahre hinaus ungemütlich sein', so heißt es weiter.


WebReporter: MasterOfDeath
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Masse, Anwohner
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Furcht vor Schweinepest: Aufregung um polnische Wurst
Baden-Württemberg: Schlachthof, der McDonald`s belieferte, quälte Tiere
Bundesbank-Studie: Sicher, anonym, schnell verfügbar - Deutsche wollen Barzahlung



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die FDP ist bereit eine Minderheits-Regierung zu stützen
Russlands Position in Syrien ist unsicher
Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?