01.11.01 13:17 Uhr
 18
 

Potsdam: Landgericht verurteilte DDR-Grenzkommandeur wegen Totschlags

Am Donnerstag wurde der jetzt 70-jährige ehemalige DDR-Grenzkommandeur zu einem Jahr und zehn Monaten auf Bewährung wegen Totschlags verurteilt.

In dem Verfahren ging es um zwei DDR-Bürger, die auf der Flucht von Grenzsoldaten erschossen worden sind.

Das Gericht begründete das Urteil, das der 70-jährige als damaliger Kommandeur der Grenzsoldaten die Verantwortung des Todes der beiden Menschen trägt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Minirockgesucht
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: DDR, Potsdam, Landgericht, Totschlag
Quelle: rhein-zeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel bekommt Rüffel aus den USA
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen
Österreich: Frau klagt erfolgreich 21.000 Euro Spam-Gewinn ein



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Israel bekommt Rüffel aus den USA
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?