01.11.01 11:47 Uhr
 23
 

Aids- und Krebskranke in Canada dürfen legal Joints kaufen

Den schwer Kranken in Canada
geht es derzeit nicht schlecht. Ist ihre
Krankheit (Krebs, Aids) von einem
Arzt bestätigt so dürfen sie sich nun
Cannabis in einem speziell dafür
eröffneten Café kaufen.


Das Café heißt 'Marijuana
Teahouse' und bietet Marihuana in
den verschiedensten Sorten an.
Entweder in Lebensmitteln, als
Joints oder sogar im Tee.


Möglich wurde das ganze nur durch
ein neues Recht, dass den Aids- und
Krebskranken eine
Marihuana-Therapie erlaubt. Sie
müssen jedoch eine sehr geringe
Lebenserwartung haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: john5
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Krebs, legal, AIDS
Quelle: afp.sharelook.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erdogan sollte angeblich per Telekinese umgebracht werden
Amerikanische Spring Breaker feiern in Mexiko und singen "Baut die Mauer"
China: Edelsteinschmuggel - Mann packt 1.000 Diamanten in seinen Schuh



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Martin Schulz bekommt Rüge wegen Vetternwirtschaft in Brüssel
NRW: Salafisten rekrutieren weiterhin, jetzt verstärkt auch Frauen
Geld für Schnaps und Frauen: Eurogruppenchef Dijsselbloem in der Kritik


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?