01.11.01 11:47 Uhr
 23
 

Aids- und Krebskranke in Canada dürfen legal Joints kaufen

Den schwer Kranken in Canada
geht es derzeit nicht schlecht. Ist ihre
Krankheit (Krebs, Aids) von einem
Arzt bestätigt so dürfen sie sich nun
Cannabis in einem speziell dafür
eröffneten Café kaufen.


Das Café heißt 'Marijuana
Teahouse' und bietet Marihuana in
den verschiedensten Sorten an.
Entweder in Lebensmitteln, als
Joints oder sogar im Tee.


Möglich wurde das ganze nur durch
ein neues Recht, dass den Aids- und
Krebskranken eine
Marihuana-Therapie erlaubt. Sie
müssen jedoch eine sehr geringe
Lebenserwartung haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: john5
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Krebs, legal, AIDS
Quelle: afp.sharelook.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brite ruft Notruf an, weil Queen in ihrer Limousine nicht angeschnallt war
Tschechien: AKW-Betreiber sucht Praktikantin nach Bikini-Foto aus
Kalifornien: Mann geht täglich seit 2012 ins Disneyland



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Extremisten laufen Sturm gegen liberale Moschee
Rendsburg: Auf der Flucht - Schaf sorgt für Sperrung des Kanaltunnels
Schleswig-Holstein: Jamaika-Koalition denkt über Haschverkauf in Apotheken nach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?