01.11.01 10:53 Uhr
 70
 

Sicherheit nuklearer Materialien oft niedrig - momentan großes Risiko

Der Vorsitzende der Atomenergieorganisation Mohamed El Baradei warnt davor, die Gefahr von nuklearen Terroranschlägen zu unterschätzen.

Oft seien radioaktive Materialien nur mangelhaft gesichert und geschützt, so dass sie eine Gefahr für die ganze Welt darstellen.
Nicht nur durch Anschläge sei eine Gefahr gegeben. Die Stoffe könnten auch in die falschen Hände gelangen.

Daher ruft er alle Staaten auf, ihr Sicherheitssystem für diese Bereiche erneut zu überprüfen und bietet auch technische und finanzielle Hilfe und Unterstützung an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Larf
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sicherheit, Risiko, Material
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Britische Lehrerin entlassen: Sex mit Schüler auf Flugzeugtoilette
19-Jähriger verübt 119 Straftaten in vier Monaten
Güstrow: Fitnessstudio nimmt wegen Terrorgefahr keine Migranten mehr auf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trumps Kommunikationschef: "Versuche nicht, meinen eigenen Schwanz zu lutschen"
Football: Studie über Hirnschäden bringt NFL-Profi dazu, Karriere zu beenden
US-Admiral Scott Swift würde jeden Atomangriffsbefehl von Donald Trump ausführen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?