01.11.01 04:22 Uhr
 13
 

Flüchtlinge aus Afghanistan: Iran weiter stur

UN Flüchtlingskomissars Lubbers Appell an den Iran, Flüchtlinge aus Afghanistan aufzunehmen, ist erneut fehlgeschlagen. Iran hat sich dazu wie folgt geäußert: 'Es werden nur Kranke und Verletzte aufgenommen'. Allerdings tut das Land schon etwas:

Iran betreut auf afghanischem Boden 6000 Flüchtlinge. Das UN-Flüchtlingswerk hat gefordert, dass Afghanen in den Iran flüchten dürften, damit sie die Taliban 'nicht als menschliche Schutzschilde' mißbrauchen könnten.

Seit dem 07. Oktober sind die Grenzen zu Afghanistan dicht gemacht worden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Intermedi@zone
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Afghanistan, Iran, Flüchtling
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Christine Kaufmanns Beerdigung wegen Familienstreit bis auf weiteres verschoben
Chile: Freund von Arturo Vidals Schwester mit sechs Schüssen in Auto getötet
Mittelmeerroute: NGOs sollen gemeinsame Sache mit Schleppern machen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frankreich Präsidentenwahl: Hochrechnung - Macron und Le Pen liegen vorn
Christine Kaufmanns Beerdigung wegen Familienstreit bis auf weiteres verschoben
Auschwitz-Komitee hält Papst-Vergleich von KZ und Flüchtlingscamps für "legitim"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?