31.10.01 20:49 Uhr
 41
 

Pizza, Keller, Schüsse, See: Das fast perfekte Verbrechen

Einen gewissen Respekt zollte der Staatsanwalt im Mordprozess um den Tod zweier Schweizer im Jahr 1999: Es sei nahezu ein perfektes Verbrechen gewesen. Doch eine Handynummer wurde den Tätern doch noch zum Verderben. Lebenslänglich für den Haupttäter.

Wegen eines geplatzten Leasinggeschäftes hatte er die Ermordung eines 40- und eines 49-Jährigen haarklein geplant und ausgeführt. Demnach lud er sie zum Pizza-Essen, lockte sie dann in den Keller, wo er sie kaltblütig erschoss.

Zwei Spanische Hilfen verpackten die Männer in Fruchtsaft-Fässern und versenkten diese im Lungernsee. Die Polizei ermittelte die Handynummer. Auf der Flucht der Gehilfen nach Spanien gelang es den Beamten, diese zurückzuholen.


WebReporter: Bibliothomas
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schuss, See, Verbrechen, Keller, Pizza
Quelle: www.azonline.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Afghanistan: USA bombardieren Opiumfabriken im Süden des Landes
Essen: Gruppe junger Männer verwüstet Tschibo
"Bill Cosby Show"-Star Earle Hyman im Alter von 91 Jahren verstorben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?