31.10.01 20:39 Uhr
 76
 

Brutale Weltretter: Eklat um Entlassung der Schweizer WWF-Chefin

Zum Eklat ist es in der Schweizer Zentrale des World Wildlife Fund (WWF) gekommen. Der Stiftungsrat entließ die Direktorin Carol Franklin Engler - nun wehren sich Mitarbeiter und Präsidium.

Zugespitzt hat sich die Auseinandersetzung zwischen Rat und Verwaltungschefin, nachdem sich beide Parteien nicht einig werden konnten, was unter 'professionellem Arbeiten' zu verstehen sei. Null-Kommunikation beklagt die Ex-WWF-Leiterin.

Voll vor die Chefin haben sich die Mitarbeiter und das Präsidium gestellt. Kein Wunder, kontert der Rat - durch den Führungsstil seien ohnehin 75 Prozent zuvor freiwillig gegangen. Der Rest sei dann loyal.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Bibliothomas
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Schweiz, Chef, Entlassung, Eklat, Brutal, WWF
Quelle: www.azonline.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stasi-Vorwürfe: Rücktritt des Berliner Baustaatssekretärs Andrej Holm
Rechte im EU-Parlament sperrt nicht genehme Medien vom Fraktionskongress aus