31.10.01 19:49 Uhr
 36
 

Ein weiteres Klischee widerlegt: Migräne haben auch viele Männer

Im Volksmund wird die Migräne ja vorwiegend im Zusammenhang mit dem weiblichen Geschlecht erwähnt. Doch die Zahlen sehen ganz anders aus, als man es vermuten würde. Migräne gibt es in vier Arten: Kindheit, 2 x Erwachsene, Senioren ab 70.

Genauer: Mädchen und Jungen haben gleich oft Migräne, ab 25 Jahren haben 10-18% der Frauen und 6% der Männer diese Schmerzen. Senioren ab 70 haben dann wieder gleich oft Migräne. Im Durchschnitt also: 12-14% der Frauen und 6-8% der Männer.

Wissenschaftler gehen davon aus, dass die Migräne-Attacken aufgrund genetischer Faktoren gegeben sind. Die Migräne wird durch äußere Einflüsse wie beispielsweise Streß ausgelöst.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Intermedi@zone
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Mann, Migräne, Klischee
Quelle: seite1.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Immer mehr junge Menschen leiden unter Kopfschmerzen
19-Jähriger berichtet: "Meine Helikoptereltern machten mich zum Therapiefall"
USA: Arzt meint, dass Donald Trumps bizarres Verhalten auf Syphilis hinweist



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer 7-Punkte-Plan von Martin Schulz
Deutsche erfinden Kindersex neu
Identitätsprüfung: BAMF soll in Handys von Asylbewerbern schauen dürfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?