31.10.01 19:06 Uhr
 35
 

Handhelds auf der Suche nach Biowaffen

Bald wird es vielleicht Wirklichkeit: Jeder der einen PDA besitzt, kann rechtzeitig vor gefährlichen Biowaffen gewarnt werden.

Das Center for Emergency Response Technology hat einen Sensor gebaut, der alle Arten von Biowaffen erkennen kann. Laut einem Forschungsinstitut in Atlanta reagiert der Minisensor auf vollständige Organismen, DNA, Gift oder Proteine.

Das Gerät ist so einfach, dass man es leicht in PDAs integrieren kann. Seit den Anschlägen auf das WTC arbeitet man mit Hochdruck an der Serienreife des Produktes. Sollte dies geschehen, wird es vermutlich zwischen 200 und 300 Dollar kosten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleinenase
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Suche, Handheld
Quelle: www.chip.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sicherheitslücke im Google Chrome Browser: Bundesamt empfiehlt zügiges Update
Twitter-User machen sich über Melania Trumps Shirt bei der Gartenarbeit lustig
Microsoft-Gründer Bill Gates hält "Strg-Alt-Entf"-Taste für einen Fehler



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wilsdruff: Bei 13.900 Einwohner nur 10 Asylbewerber - Dennoch 36 Prozent für AfD
Ifo-Chef plädiert für Jamaika-Koalition und warnt vor Neuwahlen
Linkin Park kündigt Konzert zu Ehren von Chester Bennington an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?