31.10.01 19:06 Uhr
 35
 

Handhelds auf der Suche nach Biowaffen

Bald wird es vielleicht Wirklichkeit: Jeder der einen PDA besitzt, kann rechtzeitig vor gefährlichen Biowaffen gewarnt werden.

Das Center for Emergency Response Technology hat einen Sensor gebaut, der alle Arten von Biowaffen erkennen kann. Laut einem Forschungsinstitut in Atlanta reagiert der Minisensor auf vollständige Organismen, DNA, Gift oder Proteine.

Das Gerät ist so einfach, dass man es leicht in PDAs integrieren kann. Seit den Anschlägen auf das WTC arbeitet man mit Hochdruck an der Serienreife des Produktes. Sollte dies geschehen, wird es vermutlich zwischen 200 und 300 Dollar kosten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleinenase
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Suche, Handheld
Quelle: www.chip.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkorea: Hacker sollten mit Angriffen auf Banken Geld für Regime beschaffen
"Spiegel Online" seit heute Morgen nicht erreichbar: Stromausfall ist schuld
SIX setzt IBM Watson im Security Operations Center ein



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Hund Schnauze mit Isolierband zugeklebt - Fünf Jahre Haft für Tierquäler
Gülen-Anhänger in Deutschland:Bundesanwaltschaft prüft wegen türkischer Spionage
Peine: Straßenkrawalle unter Flüchtlingen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?