31.10.01 18:09 Uhr
 23
 

Big-Brother-Award geht an Schily

Einmal jährlich wird vom FoeBuD e.V. (Verein zur Förderung des öffentlichen bewegten und unbewegten Datenverkehrs) der BigBrother-Award vergeben. Nominiert werden Personen und Firmen, die nachhaltig die Privatsphäre von Personen beeinträchtigen.

An Schilys Politik wurde vor allem die Einschränkung der freiheitlichen Grundrechte im Rahmen einer effektiveren Terrorbekämpfung bemängelt. Insbesondere die verdachts-unabhängige Ermittlung steht im Kreuzfeuer der Datenschützer-Kritik.

Der Name 'BigBrother-Award' ist übrigens abgeleitet von Gerge Orwells futuristischem Epos '1984', in dem es um die totale staatliche Überwachung geht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: darkcoder
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Award
Quelle: www.ix.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geheime Strukturen der Macht - Teilnehmerliste Münchener Sicherheitskonferenz
CDU-Politiker Reul nennt Martin Schulz "selbstverliebten Egomanen"
CDU-Politiker Reul bezeichnet nennt Martin Schulz "selbstverliebten Egomanen"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Carlo Ancelotti schont "Robbery"
Pannenflughafen BER: Technik-Chef gefeuert
Ist Tim Wieses WWE-Karriere schon am Ende?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?