31.10.01 17:42 Uhr
 23
 

MSN-England: Fehler verursachte Viren-Panik

Ein Fehler auf der englischen MSN Internetseite löste eine Panik unter den Benutzern von Norton Antivirus aus.

Die User erhielten eine Fehlermeldung, dass sich ein Trojanisches Pferd auf ihrem System befinden würde.

Norton rät den Usern, die Fehlermeldung einfach nicht zu beachten. MSN rät dazu, die eigenen Viren-Datenbanken zu erneuern und sich Updates herunter zu laden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: vette
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: England, Fehler, Viren, Panik, MSN
Quelle: www.internetworld.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: "Inländer-Bonus" für Unternehmen geplant
Urteil: BGH lässt Kündigung von alten Bausparverträgen zu
BGH prüft Kündigungen der Bausparkassen von gut verzinsten Bausparverträgen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?