31.10.01 15:18 Uhr
 112
 

Website des Ministeriums zur Internet-Sicherheit gehackt

Die Webseite des Innen- und Wirtschaftsministeriums zur Internet-Sicherheit wurde von Hackern mit einem Link zu einem Hardcore-Pornoangebot erweitert.

Die Webseite des Ministeriums, wo die User sich über die Sicherheit im Internet informieren sollten, war das Ziel von einem Hacker geworden.

Nachdem das Ministerium darauf aufmerksam gemacht wurde, hat man den peinlichen Link entfernt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: swaggy
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Sicherheit, Minister, Website, Ministerium
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smart Home: iRobot plant, "detaillierte Karten" der Kundenwohnungen zu verkaufen
Microsoft stellt klar: Design-Software "Paint" stirbt doch nicht
Adobe will kritisierte Multimedia-Software "Flash" 2020 einstellen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spott für Leroy Sané, der sich selbst in Jubelpose auf Rücken tätowieren ließ
15-Jährige aus Nepal darf nach Abschiebung zurück: "De facto ein deutsches Kind"
Republikanerin bemerkt offenes Mikro nicht: "Ich glaube, Trump ist verrückt"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?