31.10.01 14:45 Uhr
 25
 

BVG: Zahnarztangebote vollkommen legitim

Ein Zahnarzt, der seine Dienste in einer privaten Datenbank angeboten hat, bekam vor dem Bundesverfassungsgericht Recht. Er darf auf diesem Wege auch weiterhin seine Spezialgebiete angeben.

Das BVG in Karlsruhe veröffentlichte Dienstag dieser Woche sein Urteil, in dem es einen derartigen Zahnarzt-Suchservice für vollkommen legitim erklärte. Geklagt hatte ein ehemaliger Zahnarzt aus Baden-Württemberg.

Sachliche Informationen über Interessenschwerpunkte und besondere Kenntnisse der Mediziner seien zulässig, bestätigte die 2. Kammer des ersten Senats des BVG in Karlsruhe. Die gemachten Angaben dürfen allerdings nicht irreführend sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MasterKoi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Zahnarzt, BVG
Quelle: www.boulevard-baden.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stewardess springt für erkrankten Co-Piloten ein
Zu liberal gegenüber PEGIDA: Linksradikale fackeln Auto von Professor ab
"America´s Next Top Model"-Teilnehmerin wird in Schießerei schwer verletzt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Preisabsprachen in Tübingen? Eisdielen erhöhen Preis auf 1,50 Euro pro Kugel
Schottland: Parlament beschließt neues Unabhängigkeitsreferendum
DiEM25: "New Deal" soll die EU von innen erneuern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?