31.10.01 14:39 Uhr
 98
 

Irak schleust Spione getarnt als Asylbewerber nach Deutschland

Nachdem das Handelsblatt einen Bericht veröffentlicht hat, der beschrieb, dass der Irak Spione nach Deutschland eingeschleust hat, hat der deutsche Verfassungsschutz dies bestätigt. Hauptaufgabe sei die Beobachtung emigrierter Oppositions-Irakis.

Unklar ist bisher, ob auch Taliban-Anhänger durch professionell agierende Banden nach Deutschland gebracht worden sind und ob der WTC-Attentäter Atta zu einer dieser Banden gehörte und deshalb unter nachrichtendienstlicher Beobachtung stand.

Zu dieser Vermutung wollte man keine Stellung abgeben, da es sich noch um ein schwebendes Verfahren handelt.


WebReporter: OlliHu
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Irak, Asylbewerber, Spion
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Fast jeder zweite Kriminelle ist ein Ausländer
Köln: Mann klettert aus Protest auf Hohenzollernbrücke
Dominica: Hurrikan "Maria" fordert sieben Todesopfer



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Fast jeder zweite Kriminelle ist ein Ausländer
Schäuble: Wir können den Enkeln noch von den hohen Flüchtlingskosten erzählen
Deutscher Trailer zum Horrorthriller "It Comes at Night" enthüllt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?